Referenzen

 

Rund 25 Jahre Erfahrung mit der Korrektur wissenschaftlicher Abschlussarbeiten verschiedener Fachbereiche.

 

Korrektorat und Lektorat für Verlage wie ...

 

... den Klöpfer & Meyer Verlag bzw. den Klöpfer, Narr Verlag, Tübingen:

- PEN Lexikon der Autorinnen und Autoren 2020/2021. Tübingen 2020.

- Kurt Oesterle: Die Stunde, in der Europa erwachte. Tübingen 2019.
- Hartwin Gromes, Felix Huby: Die Kerners. Eine Familiengeschichte. Tübingen 2018.

- Nina Jäckle: Stillhalten. Roman. Tübingen 2017.

- Annette Maria Rieger: Die Gabe zu heilen. Von wegen Wunder. Tübingen 2017.

- Anne Overlack: „In der Heimat eine Fremde“. Das Leben einer deutschen jüdischen Familie im 20. Jahrhundert. Tübingen 2015.

 

... den Hirzel Verlag, Stuttgart:

- Vögel im Kopf. Geschichten aus dem Leben seelisch erkrankter Jugendlicher. Stuttgart 2020.

 

... den Silberburg-Verlag, Tübingen:
- Ann Marie Ackermann: Tod eines Mörders. Ein spektakulärer Kriminafall aus dem 19. Jahrhundert. Tübingen 2019.

- Eberhard Neubronner: „Mensch Mayer“. Der wunderliche Weg eines Württemberger Erfinders. Tübingen 2016.

 

... den Belser Verlag, Stuttgart:

- Hans-Peter Archner, Ralf Jaedicke: Hannes und der Bürgermeister. Stuttgart 2018.
- Norbert Becker, Katja Nagel: Verfolgung und Entrechtung an der Technischen Hochschule Stuttgart während der NS-Zeit. Stuttgart 2017.

 

... den Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, den Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart und das Verlagsbüro Wais & Partner, Stuttgart.

 

Redaktionelle Tätigkeiten für Periodika
wie die Denkmalstimme“ der Denkmalstiftung Baden-Württemberg
und die Tübinger Blätter des Bürger- und Verkehrsvereins Tübingen 1891 e.V.

 

Korrekturen, Recherche- und konzeptionelle Arbeiten für Institutionen
wie das Deutsch-Amerikanische Institut, Tübingen,
das
Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen Reutlingen und die Volkshochschule Tübingen e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Besenfelder, 2020.